13. Dezember – Advent, Advent, ein (Elektro-)Lichtlein brennt…

img_20161212_070942

… leider konnte man in den letzten Jahren den Wandel von gemütlichem Kerzenschein zu grellem elektronischem Licht in der Adventszeit nur allzu genau mitverfolgen.

Statt die Herausforderung anzunehmen, mit einem einzigen Streichholz alle vier Adventskranzkerzen entzünden zu können, wird mittlerweile oftmals einfach der Stecker in die Dose gesteckt und ZACK: schon erhellt ein strahlend bläulich kühlweißes Licht den Raum. Hmmmmm, sooooo gemütlich… (neeeeiiiin, das ist keine reine Ironie, neeeiiiin. 😉 )

Aber mal ehrlich! Warum werden heute selbst süße kleine Teelichter gegen Mini-Plastikleuchten eingetauscht? Muss das denn sein? Sicherheitsfanatiker würden jetzt vermutlich lauthals all die Gefahren aufzählen, die mit echtem Feuer (und sei es noch so klein) einhergehen. Sobald man den Raum verlässt, würde ich zwar auch empfehlen, alle brennenden Kerzen zu „entflammen“, aber solange man dabeisitzt, wenn das Lichtlein brennt, dürfte eigentlich nichts passieren.

Außerdem ist es in letzter Zeit wohl wahrscheinlicher, das man von einem abgestürzten Flugzeug oder einer Bombe getroffen wird, als dass einem das Haus wegen einer unbeachteten Kerze abfackelt.

Also liebe Plastikkerzenfabrizierer: lasst uns in diesen Zeiten wenigstens eines – ein Stückchen Gemütlichkeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s