Startseite

Das einzig Beständige ist der Wandel.
Das ist für mich nicht nur das Grundprinzip dieses Blogs, sondern auch auf die Welt und das Leben im Allgemeinen bezogen.
Jeden Tag arbeiten wir an unserer individuellen Baustelle des Lebens.
Doch es ist ein Großprojekt, das niemals fertig sein wird,
denn wie auch schon der Philosoph Heraklit vor langer langer Zeit erkannte: „alles fließt“.
So werden immer wieder neue Bausteine entstehen, die in das Gesamtkonstrukt „Leben“ integriert werden wollen.
Dennoch sollten wir uns nicht entmutigen lassen.
Je mehr Bausteine wir ineinander fügen, desto höher wird unser Lebensturm und desto weiter können wir blicken.
Und was wäre schon eine Welt ohne Entwicklung?
Ein Stillleben.
Also fürchte nicht, langsam zu wachsen, sondern fürchte nur den Stillstand.

 

 

Advertisements